Wirtschaftsraum Amberg​

Wirtschaftsraum Amberg

 Ob Gewerbeflächenentwicklung oder Fachkräftemangel, die Herausforderungen der Zukunft sind gemeinsam leichter zu bewältigen. Deshalb hat sich die Stadt Amberg, unter Federführung der Wirtschaftsförderung Amberg mit seinen Nachbargemeinden zum Wirtschaftsraum Amberg zusammengeschlossen. Getreu dem Motto „gemeinsam mehr erreichen“.

Mitglieder des Wirtschaftsraums Amberg

Stadt Amberg

Gemeinde Ebermannsdorf

Gemeinde Freudenberg

Markt Hahnbach

Gemeinde Kümmersbruck

Gemeinde Poppenricht

Gemeinde Ursensollen

Die Zweckvereinbarung zur Gründung des Wirtschaftsraums wurde am 15.03.2018 im Beisein des damaligen Staatssekretärs und heutigen bayerischen Wirtschaftsministers Albert Füracker unterschrieben.

Wirtschaftsraum Logo grün

Ziele des Wirtschaftsraums Amberg:

Verbesserte Wahrnehmung als erfolgreicher Wirtschaftsstandort zwischen den Ballungszentren

Breiteres Angebot für Ansiedlungen von außerhalb, aber auch für Umsiedlungen innerhalb der Region

Ausweisung von neuen Gewerbe- und/oder Erweiterungsflächen, die jeder für sich nicht erreichen würde.

Ein sensibler und verantwortungsbewusster Umgang mit den Ressourcen unserer Heimat

Interessante Arbeitsplätze in der Region sollen durch ein breites   Angebot und eine gemeinsame Vermarktung gesichert und vermehrt werden.

Eine nach außen kommunizierte, starke, Wirtschaftsregion soll die Unternehmen bei ihren Bemühungen um Fachkräfte unterstützen

Ein breites Angebot für alle Lebenslagen soll aufgezeigt und als lebenswertes Umfeld herausgearbeitet werden

Projekte des Wirtschaftsraums:

Erschließung GG-Kümmersbruck (Theuern)

Erschließung GG-Hahnbach